Hotel Review: Schütterhof Schladming

Ziemlich spontan haben Lisa und ich Ende Oktober beschlossen, ein Wochenende nach Schladming zu fahren. Irgendwie bin ich ziemlich oft in Schladming, merke ich gerade. Auch zum Skifahren fahre ich beinahe jedes Jahr hin. Also man kann sagen, ich lieb’s dort. Den Schütterhof haben uns schließlich meine Eltern empfohlen und was meine Eltern getestet haben, kann nur gut sein.

Wir wollen Wellness und Wandern!

Und haben das auch bekommen. Das vier Sterne Hotel bietet alles, was das Herz begehrt: Pool, Sauna, Nachmittagsbuffet, im Winter mitten auf der Piste, Wanderwege direkt vom Hotel weg, eine tolle Aussicht. Hab ich etwas vergessen? Ich glaube nicht. Mit einer tollen Aussicht auf die Berge hat man mich sowieso schon. Nach der knapp zweistündigen Autofahrt haben wir uns nach der Ankunft gleich mal einen kleinen Nachmittagssnack gegönnt. Food is life!

Übrigens hatten wir besonderes Glück. Wir haben ein Upgrade bekommen! Das ist mir noch nie passiert. Also haben wir statt im normalen Doppelzimmer in der Junior Suite genächtigt. Auch nett. Im Boxspringbett haben wir auf jeden Fall wie auf Wolken geschlafen. Und da kenn ich mich auch aus, wie könnte es anders sein. Schlafen ist meine Lieblingsdisziplin. Da halte ich immer am längsten durch. xD
Kleiner Tipp: Um ein Upgrade zu bekommen, empfiehlt es sich in der Nebensaison zu reisen. Da ist es viel wahrscheinlicher, dass man mal in einer anderen Zimmerkategorie übernachten darf, weil die Hotels meistens nicht völlig ausgebucht sind.

Tepidarium? What?

Wandern wäre jetzt etwas übertrieben. Wir waren spazieren, das trifft’s eher. Denn leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber was schlecht ist zum Wandern, ist perfekt zum Wellnessen. Darum haben wir es uns im beheizten Außenpool und davor in der Sauna gemütlich gemacht. Oder besser gesagt im Tepidarium. Zumindest konnte ich das der Homepage entnehmen. Ich musste das Wort jetzt mal googeln. Ein Wärmeraum. Und perfekt für mich, weil dieser nicht so heiß wie eine Sauna war. Da hab ich mal Glück gehabt, sowas gibt es ziemlich selten. In der Saune bekomm ich nämlich Angst zu ersticken. Sorry, no heat for me!

Auch wenn ich beim Abendessen von üblen Bauschmerzen geplagt war, hatten wir ein richtig schönes Wochenende. So ein Wellnessweekend muss ich im nächsten Herbst auf jeden Fall wieder einlegen.

Hier geht’s zur Homepage.

PS.: Den Aufenthalt im Hotel Schütterhof Schladming haben wir selbst bezahlt. Der Beitrag enthält meine persönliche Meinung. Es besteht keine Form der Zusammenarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.