Blog Your Style: Dots

Sodala der Countdown läuft: In zwei Wochen geht es für meine Schwester, Lisa und mich auf die Philippinen. Diesmal mit Rucksack und eventuell auch ein bisschen planlos. Meine gespeicherten Fotos auf Instagram sind nur mehr Strandbilder und überhaupt sehe ich seit Wochen nur mehr Content von den Philippinen in meinem Feed.

Backpacken? Ist das was für mich?

Vor zwei Jahren hätte ich mir nie gedacht, dass ich jemals einen Rucksack in dieser Größe besitzen werde. Ich bin also ein Backpackneuling. Außerdem bin ich schon richtig gespannt und ehrlich gesagt, freue ich mich drauf, dass wir bestimmt Dinge erleben werden, die wir nicht geplant haben. Ich weiß, dass ich nicht nur ein Mal über meinen Schatten springen werde müssen. Wie sagt man so schön, raus aus der Comfortzone. Denn in der ist es ja bekanntlich ziemlich langweilig!

Früher hab ich diese Menschen, die herumreisen und backpacken irgendwie immer belächelt. Der All-Inclusive Club erschien mir immer eine bessere Wahl zu sein. Gut, dass sich Menschen ändern, ihren Horizont erweitern und waschen.

Im Kopf hab ich meinen Rucksack schon gepackt, ich hab mir großteils überlegt, was ich mitnehmen will und was zuhause bleibt. Wobei ich mir noch nicht sicher bin, ist meine Kamera. Soll ich sie mitnehmen? Würde ich mich dann ärgern, wenn ich sie zuhause lasse? Nur lautet die oberste Devise mit Rucksack eben, so wenig wie möglich aber das unbedingt Nötigste mitnehmen!

Es bleibt also spannend. Werde ich meinen Rucksack schlussendlich überhaupt tragen können? Ihr werdet es erfahren.

Zum Outfit und zum Thema des Monats: Dots

Aber gut, ich hab mich mal umgesehen und dieses hübsche Kleid bei Zara gefunden. Probiert und für gut befunden. Das ging eigentlich ziemlich schnell und ich fühlte mich richtig wohl. Obwohl mir gestern ein alter (offensichtlich betrunkener) Mann auf der Straße nachgerufen hat „Heast Madl, kommst du aus da Kuckl oda warum host du so an Fetzn au?“ Sehr schmeichelhaft, ich habe ignoriert und bin weitergegangen. Sowas hört man immer gern. Mein einziger Gedanke: Männer sind schon sonderbare Geschöpfe. Was der für ein Selbstbild haben muss? Naja egal, in diesem Fall wäre die Aufregung sowieso nur verlorene Energie.

Kleid: Zara
Jacke: Mango (sehr alt)
Schuhe: Fred de la Bretoniere (pr-sample)
Tasche: Bali

Blog Your Style

 Bits and Bobs by Eva | Saansh | Pieces of Mariposa | Give Her Glitter |

Sunglasses & Peonies | Leo & other Stories | Fashionnes | oliviasly

5 Kommentare

  1. 1. April 2019 / 8:11

    Olivia, das Kleid ist echt toll und steht dir ausgezeichnet! Perfekt für die wärmeren Tage! Steffi

  2. 2. April 2019 / 10:15

    aaaah wie aufregend!! Ich freue mich schon sehr auf deine stories von den Philippinen!!

    Ich bin momentan nämlich auch soooo urlaubsreif und möchte einfach nur ganz weit wegfliegen und am besten ganz lange bleiben 😀 Leider ist aber gerade beides nicht möglich!

    Dein Look ist übrigens Bombe! Mag ich echt total gerne!
    Alles Liebe Bianca

  3. 2. April 2019 / 14:23

    Also dei „fetzal“ steht dir uuuunglaublich gut und passt perfekt❤️ Finds superschön xx

  4. 4. April 2019 / 15:00

    Wow was für ein süßes Kleid – das steht dir mega. Love it!

    Bussis Ursi

  5. 5. April 2019 / 20:41

    Toller Look! Das ROT mahct den ganzen Look gleich noch etwas frühlingshafter!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.