Talk: Wofür ich dankbar bin

D a n k b a r k e i t – ohne dankbar zu sein, kann man nicht glücklich sein, geschweige denn, es jemals werden. Davon bin ich überzeugt. Zuerst einmal muss man mit dem zufrieden sein und dafür dankbar sein, was man hat.

Ich habe oft das Gefühl, dass in der heutigen Zeit das Glücklichsein um jeden Preis zählt. Aber niemand spricht darüber, wie wir das überhaupt werden können. Denn – glücklich ist man einfach. Und am besten immer.

Nein, so einfach ist das eben nicht. Ich nehme den heutigen Muttertag zum Anlass, darüber zu schreiben, wofür ich dankbar bin. Und gerade meiner Mama bin ich sehr dankbar dafür, dass sie immer ein offenes Ohr für mich hat und ich immer über alles mit ihr reden kann. Gerade seitdem ich ausgezogen bin, ist mir meine Mama eine sehr gute Freundin geworden.

Wofür ich dankbar bin…

… ich bin dankbar, dass ich mit allen Möglichkeiten aufgewachsen bin und eine Familie habe, die immer hinter mir steht.

Ich bin sehr dankbar, dass ich ohne Sorgen und Probleme aufwachsen durfte. Meine Eltern haben mir immer alle oder viele Türen offen gehalten und versucht mir viel von der Welt zu zeigen.
Ich habe mir schon viele Gedanken darüber gemacht, wie ich meine Kinder erziehen würde und ich bin zu dem Schluss gekommen, ich würde es genau so machen wie meine Eltern. Natürlich gibt es ein paar Dinge, die ich anders machen würde, aber wer ist schon perfekt. Niemand. Und schon gar nicht gelingt die Erziehung von Kindern perfekt.

… ich bin dankbar, dass ich in so einer tollen Stadt leben darf.

Natürlich bin ich mit 19 Jahren mit einem mulmigen Gefühl im Magen in die „große Stadt“ gezogen. Um ehrlich zu sein, so groß ist sie gar nicht. Aber trotzdem die schönste Stadt in ganz Europa (mindestens). Wien hat so viel zu bieten, was andere Städte in Punkto Lebensqualität nicht einmal ansatzweise bieten können. Ich bin so unendlich froh darüber, in Wien in einer wunderschönen zentral gelegenen Wohnung leben zu können. Ich spaziere abends oft an der Ringstraße entlang und bewundere die schönen beleuchteten Gebäude. Klingt kitschig, ich weiß. Ist aber so. In diesen Momenten denke ich oft darüber nach, dass ich dankbar bin, in Wien leben zu können.

… ich bin dankbar, dass ich meine beste Freundin schon sehr früh gefunden habe.

Meine beste Freundin Dzeni und ich haben uns schon in der Unterstufe flüchtig gekannt. Wir waren aber nicht in der gleichen Klasse und darum hatten wir nicht wirklich Kontakt zueinander. Erst in der weiterführenden Schule waren wir zusammen in der Klasse. Erst vor Kurzem habe ich zu ihr gesagt, dass sie meine längste Beziehung ist. haha Wir kennen uns mittlerweile fast 10 Jahre.
Begonnen hat unsere Freundschaft mit einem Geburtstagsgeschenk, das Dzeni mir überraschenderweise in der großen Pause überreicht hat. Ohne, dass wir zuvor viele Worte gewechselt haben, denn ich bin am anderen Ende der Klasse gesessen. Ja, da waren wir 15 Jahre. Und heute wohnen wir seit über einem Jahr, nach einem spontanen Einzug, zusammen.

… ich bin dankbar, dass ich jetzt HIER bin. 

Es kommt bekanntlich selten so, wie man es geplant hat. Und so hatte ich geplant Lehrerin für die Fächer Englisch und Geographie und Wirtschaftskunde zu werden und meinen langjährigen Freund zu heiraten. Naja was soll ich sagen, so ist es nicht gekommen. Aber das ist überhaupt kein Problem, sondern im Gegenteil, ich bin froh, dass ich jetzt HIER an diesem Punkt bin und noch so viel Neues lernen kann.

Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ich konnte euch dazu inspirieren, selbst darüber nachzudenken, wofür ihr dankbar seid?

Ps.: Die Details zum Outfit sind unten verlinkt.

oliviasly_outfit_spring_how_to_style_mom_jeans12oliviasly_outfit_spring_how_to_style_mom_jeans15oliviasly_outfit_spring_how_to_style_mom_jeans8oliviasly_outfit_spring_how_to_style_mom_jeans14oliviasly_outfit_spring_how_to_style_mom_jeans10oliviasly_outfit_spring_how_to_style_mom_jeans11

Jacke: Vero Moda
Oberteil: Forever 21
Hose: Pull&Bear shop here
Schuhe: H&M shop here
Tasche: Mango shop here
Sonnenbrille: ZARA Man 
Uhr: Cluse shop here

oliviasly_outfit_spring_how_to_style_mom_jeans3

xoxo, Olivia

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s