Talk: Shoppen als Flucht vor Problemen

Ich war letzte Woche das erste Mal seit drei Monaten shoppen. Gott, ja, ich muss Probleme haben. Die Welt geht unter. Ich hab nicht tausend unnötige Klamotten gekauft. Ich bin nicht im Trend. Und überhaupt? Olivia, wie kannst du als „Fashionbloggerin“ nicht das neueste Zeug von keine Ahnung welchem Geschäft haben?

Ja echt? Wie kann ich nur.

Hm.. Ich weiß auch nicht, warum ich das kann. Vielleicht weil ich früher shoppen war, um irgendwas zu vergessen, zu unterdrücken, zu ersetzen, auszugleichen. Ich hatte irgendwie so ein Bedürfnis einkaufen zu gehen. Dann schien das einzige Problem in meinem Leben zu sein, ob ich die Bluse in blau-weiß gestreift kaufe oder doch lieber die hundertste eierschalenfarbene. Wer braucht so viele Blusen? Echt. Niemand.

Um ehrlich zu sein, ich denke des Öfteren, ich bin soo froh, dass DAS mein einziges Problem ist. Das ist ein absolutes Luxusproblem. Ich kann wirklich froh sein, dass ich nicht „richtige“ Probleme habe. Wirklich. Gerade vor dem Hintergrund der momentanen weltpolitischen Situation. Gut, das ist ein anderes Thema.

So jetzt habe ich das Wort „Problem“ echt überstrapaziert. Einmal noch. Verzeiht mir.

oliviasly_oufit_zara_bluse_weis_trend14

Leider liegt hier nämlich ziemlich offensichtlich das PROBLEM. Ich habe shoppen als Ersatzbefriedigung missbraucht, um mich selbst besser zu fühlen. Das hat auch ganz gut funktioniert. Wobei ich dazu jetzt schon sagen muss, ich habe nicht einfach irgendwas gekauft, nur um etwas gekauft zu haben. Ich überlege richtig lange, ob ich das Teil „wirklich“ brauche, dass es die Hälfte der Zeit auch tun würde. Also ich bin nicht einkaufssüchtig oder so. Ihr könnt ja mal googeln, wie sich sowas äußert, trifft nicht auf mich zu. 😉

oliviasly_oufit_zara_bluse_weis_trend10oliviasly_oufit_zara_bluse_weis_trend4

Abschließend kann ich mit Sicherheit sagen: Meine Eltern werden froh sein! 😉 Ich werde jetzt vielleicht nicht weniger shoppen gehen oder tatsächlich weniger einkaufen, aber zumindest ist mir jetzt bewusst, warum ich mich früher so viel mit Kleidung beschäftigt habe. Und ich weiß, dass ich jetzt aus anderen Gründen einkaufe.

Habt ihr schon mal darüber nachgedacht warum ihr einkauft oder habt ihr schon mal so ein Verhalten bei euch selbst beobachtet? Ich freue mich auch euer Feedback in den Kommentaren.

xoxo, Olivia

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s